Hoyerswerda übernimmt Verantwortung

Länder: Deutschland

Tags: Hoyerswerda, Asylbewerber, Asyl, Neonazis

Das sächsische Städtchen Hoyerswerda war bisher vor allem für die rassistischen Übergriffe von 1991 bekannt. Eine Woche lang hatten Nazis damals ein Ausländerwohnheim belagert und angegriffen. Die Bürgerinitiative "Hoyerswerda hilft mit Herz" will es in Zukunft besser machen und bietet neuankommenden Flüchtlingen ihre Hilfe an. Dabei stoßen die freiwilligen Helfer vor Ort nicht nur auf Verständnis. ARTE Journal hat die Aktivisten besucht.

Hoyerswerda übernimmt Verantwortung

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016