|

Homo-Partnerschaften unerwünscht

Länder: Italien

Tags: Recht, Homosexuelle, Kinder

Der italienische Regierungschef Matteo Renzi hat seit seinem Amtsantritt versprochen, dass es auch in Italien bald ein Gesetz für schwule und lesbische Paare geben werde. Keine Homo-Ehe, sondern Rechte nach Vorbild der eingetragenen Lebenspartnerschaften in Deutschland, inklusive des Rechts, das Kind eines Partners adoptieren zu dürfen, die sogenannte "Stepfather-Adoption". Noch vor der Sommerpause soll der Senat darüber abstimmen. Doch viele italienische Katholiken laufen Sturm und versuchen die Zivilunionen zu stoppen. Gustav Hofer, unterwegs mit einer katholischen Aktivistin.

Italien: Streit um Elternrecht für Homosexuelle

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016