Hinrichtung auf offener Straße

Länder: Armenien

Tags: 1915, Völkermord

Ausstrahlung am 28. April um 21.45 Uhr


1921 wurde Talât Pascha, der im Berliner Exil lebende letzte Innenminister des Osmanischen Reichs, auf offener Straße von dem jungen Armenier Soghomon Tehlirian erschossen. Dessen Prozess endete einige Monate später mit Freispruch und förderte Talât Paschas Schuld am Völkermord an den Armeniern zutage. Noch nicht bekannt war damals allerdings, dass Soghomon Tehlirian keineswegs nur ein einfacher Student war.


Vor dem Hintergrund der Gedenkfeierlichkeiten zum 100. Jahrestag des Völkermords an den Armeniern erhellt der Film die Ursachen dieses ersten Verbrechens gegen die Menschlichkeit im 20. Jahrhundert und stellt die Frage der internationalen Anerkennung des Genozids, die ein Jahrhundert nach den Ereignissen noch immer strittig ist. 

 

 


Dokumentation von Bernard George – Drehbuch Laurence Chassin und Bernard George
Koproduktion: ARTE FRANCE, CINÉTÉVÉ (Frankreich, 2015, 52 Min.)

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016