|

Hergé, Meister der klaren Linie

Länder: Frankreich

Tags: Grand Palais, Comic, Hergé

Hergé im Grand Palais

Heute beginnt die Ausstellung, sie läuft noch bis zum 15. Januar.

Hergé – eigentlich Georges Rémy – wird häufig in einem Atemzug mit den Comics Tim und Struppi genannt, die Millionen Kinder begeistert hat. Weniger bekannt ist der in Belgien geborene Künstler als talentierter Porträtmaler, Kunstsammler und Grafikdesigner.
Nun wird Hergé als erster Comiczeichner im Pariser Grand Palais ausgestellt. Das Museum zahlt nicht nur den großen Abenteurern Hommage, sondern zeigt auch die unbekanntere Seiten des Künstlers.

Hergé, un génie de la B.D. au Grand Palais
Tim und Struppi im Pariser Grand Palais Hergé, Vater von Tim und Struppi, wird als erster Comiczeichner im Pariser Grand Palais ausgestellt. Tim und Struppi im Pariser Grand Palais

Eine Fortsetzung der Abenteuer von Tim und Struppi?  Der belgische Karikaturist Pierre Kroll hat es gewagt, einen alten, aber tapferen Tim auferstehen zu lassen. Hier geht's zur Reportage.

Zuletzt geändert am 30. September 2016