|

Häme für Sara Netanjahu

Länder: Israel

Tags: Netanjahu, Wahlen, Finanzen

In zwei Wochen gehen die Israelis an die Urne. Ministerpräsident Netanjahu hofft, auch nach diesen Wahlen am Ruder zu bleiben. Was ihm zu schaffen macht, ist das Image seiner Familie als hoffnungslose Hedonisten. Schlagzeilen über Unsummen, die er und seine Frau für Eiscreme und Luxusgüter ausgeben, häufen sich seit Jahren. Besonders Gattin Sara ist in der letzten Zeit im Kreuzfeuer. Tausende soll sie an Pfandflaschen verdient haben. Ihre Hausangestellten berichten von einer Schreckensherrschaft. Sara Netanjahu ist fast so oft in den Nachrichten wie ihr Mann - und braucht für den Spott nicht zu sorgen. Uri Schneider berichtet.
 

Israël : Sara Netanyahu dans le collimateur

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016