|

Griechenland und die Bootsflüchtlinge

Länder: Griechenland

Tags: Flüchtlinge

Die griechischen Inseln, die gegenüber der Türkei liegen, beobachten seit ein paar Monaten einen wachsenden Ansturm von Migranten, besonders aus Afghanistan und Syrien. Die steigenden Kontrollen an der griechischen Grenze auf dem Festland lassen die Flüchtlinge auf die Inseln ausweichen. Die Insel Lesbos ist besonders unter Druck. Ein Aufnahmelager – von NGOs geführt – wurde vor ein paar Monaten eröffnet, eine Premiere in Griechenland. Bislang wurden die meisten Flüchtlinge dort empfangen, doch der neue Bürgermeister verlangte seine Schließung. Nun wurde ein neues, von der EU finanziertes Lager eröffnet. Viele klagen, es sei eher eine geschlossene Anstalt, als ein Auffanglager. Trotzdem werden jeden Tag neue Flüchtlinge in das neue Lager gebracht, abgeschottet von Blicken und Kameras. Adéat Guillot und Marios Polyzogopoulos berichten.

Grèce : l'accueil des migrants à Lesvos

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016