|

Genitalverstümmelung: Nicht ich, nicht meine Schwestern

Länder: Frankreich

Tags: Genitalverstümmelung, Beschneidung, Frauenrechte, Emanzipation

Ein Schnitt mit verheerenden Folgen. Alle zehn Sekunden wird weltweit ein Mädchen beschnitten, weltweit leiden laut WHO mehr als 200 Millionen Frauen unter den Folgen. In Deutschland leben geschätzt etwa 20.000 genitalverstümmelte Mädchen. In Frankreich sollen es rund 50.000 sein.

Damit die Zahl der betroffenen Mädchen nicht wächst, läuft in Frankreich derzeit eine Aufklärungskampagne des Vereins "Excision, parlons-en" ("Lasst uns über Beschneidung sprechen"). Der Zeitpunkt kurz vor den Sommerferien ist bewusst gewählt. Viele Mädchen werden im Juli und August zu ihren Verwandten nach Afrika reisen, auch in jene Länder, in denen die Beschneidung eine Art Tradition darstellt.

 

Excision : pas moi, pas mes sœurs
Mädchen gegen Genitalverstümmelung In Deutschland leben geschätzt 20.000 genitalverstümmelte Mädchen. In Frankreich sollen es rund 50.000 sein. Mädchen gegen Genitalverstümmelung


Mehr zum Thema:

 

 

Zuletzt geändert am 5. Juli 2017