Gedenken oder doch lieber Vergessen

Länder: Bosnien Und Herzegowina, Norwegen, Ruanda

Tags: attentat, souvenir, Ruanda, Norwegen, nordirland, utoya, Sarajevo

wie geht das junge Europa mit den Katastrophen der letzten Jahre um?

Norwegen

 

Samstag, 14. Juni

14:00

Yourope

Gedenken oder doch lieber Vergessen - Katastrophen in Europa

Am 22. Juli jährt sich das Attentat von Oslo und Utøya, das Norwegen zutiefst erschüttert hat, zum dritten Mal. Seit Wochen wird im Land heftig darüber diskutiert, ob ein spektakulär gestaltetes  Denkmal auf der Insel errichtet werden soll - oder man nicht doch besser im Stillen an die Wahnsinnstat eines Fanatikers erinnert.

Norwegen sucht noch nach dem richtigen Weg, dem Amoklauf Anders Breiviks zu gedenken.

Für YOUROPE ein Anlass,  dort mit jungen Menschen über ihre Haltung zu sprechen:  Wie wollen sie in Zukunft mit der Erinnerung an das schreckliche Ereignis umgehen? 

 

Eivind Rindal, Norwegen – Diskussion um ein Denkmal, das an den Amoklauf Anders Breiviks erinnern soll

 

Sarajevo

 Auch in anderen Ländern Europas wollen wir herausfinden, wie junge Menschen mit der Trauer und dem Gedenken an nationale Wunden umgehen.   Reißt ein permanentes Erinnern an die Gräuel des Bosnienkrieges die Wunden im ehemaligen Jugoslawien nicht immer wieder erneut auf?  Wie können junge Bosnier, Kroaten und Serben in eine gemeinsame Zukunft in Europa blicken, ohne dabei die jüngere Vergangenheit zu vergessen?  Fragen, ebenso schwierig wie aktuell -  schon bald könnten sie sich auch der jungen Generation in der Ukraine stellen. 

 

 

 

 
Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016