|

Fuenlabrada, Polizeikontrollen ohne Diskrimination

Länder: Spanien

Tags: Fuenlabrada, Madrid, Polizei

Polizisten in Frankeich stehen schon seit längerem in der Kritik sogenanntes "Racial Profiling" zu betreiben. Wer verdächtig aussieht, wird kontrolliert. Oft handelt es sich bei diesen Personen um Angehörige einer ethnischen Minderheit. Auch in der spanischen Hauptstadt Madrid, genauer gesagt im multikulturellen Vorort Fuenlabrada, wurde Polizisten immer wieder vorgeworfen, nach Gesicht und Haarfarbe zu kontrollieren. Doch seitdem die Polizei ein neues Kontrollverfahren nutzt, gibt es weniger Kritik an der polizeilichen Handlungspraxis. 

Fuenlabrada, quand la police lutte contre les discriminations
Spanien: Polizeikontrollen ohne Diskrimination In Madrid nutzt die Polizei ein neues Kontrollverfahren, um Vorwürfe des "Social Profiling" zu entkräften. Spanien: Polizeikontrollen ohne Diskrimination

 

Zuletzt geändert am 24. Februar 2017