|

Flüchtlingskrise: Der schnellere Weg zum Job

Länder: Deutschland

Tags: Flüchtlinge, Jobs, Arbeit

Flüchtlinge und Arbeitgeber finden in Deutschland nur schwer zusammen. Und wenn sie es doch schaffen, dann legt ihnen die Bürokratie Steine in den Weg. Um diese zu überwinden, haben zwei hippe Berliner die erste Online-Jobbörse für Flüchtlinge entwickelt. Im Juli ist die Plattform "workeer" online gegangen.

Hier werden Unternehmer, die händeringend nach Arbeitskräften suchen, fündig. Die angebotenen Jobs reichen von Friseur bis Ingenieur, von Tresenkraft bis Zahnarzt. Ohne große Hindernisse soll die Webseite verbinden, was zusammen gehört. Ob das funktioniert, hat sich Leonie Kathmann in einem Unternehmen in Berlin angeschaut.

Un site web pour l’emploi des réfugiés

 

 

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016