|

Flüchtlinge in Griechenland: Traumata, Depressionen und die Angst vor der Abschiebung

Länder: Grèce

Tags: Depressionen, Trauma, Krieg, psychologie

Das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei ist nun schon ein Jahr in Kraft. Kernpunkt ist, dass die Türkei illegale Flüchtlinge aus Griechenland zurücknimmt und die gleiche Zahl Flüchtlinge legal nach Europa schickt. Aufgrund dieser Übereinkunft sitzen rund 15.000 Flüchtlinge auf den griechischen Inseln fest und warten darauf, ob sie zurückgeschickt werden oder nicht. Die Unsicherheit löst bei vielen Depressionen aus, die Ärzte und Psychologen vor Ort sind völlig überlastet. Adea Guillot hat eine Neuropsychiaterin und ihren Kollegen bei ihrer Arbeit auf der Insel Chios begleitet.

 

Grèce : l'impasse dans les camps
Flüchtlinge in Griechenland: Psychiater lindern Traumata Das Warten auf ihren Asylbescheid wird für viele Flüchtlinge in Griechenland zur psychischen Zerreißprobe. Flüchtlinge in Griechenland: Psychiater lindern Traumata