|

Robert Fico, selbsternannter Beschützer der Slowakei

Länder: Slowakei

Tags: Parlamentswahl, Flüchtlinge, Wahlkampf

Der slowakische Ministerpräsident Robert Fico kämpft bei den Parlamentswahlen am 5. März um seine Wiederwahl. Der ehemalige Kader der Kommunistischen Partei hat eine einfache Strategie: Er beschreibt die Slowakei als ein von Migranten überschwemmtes und belagertes Land. Sich selbst stellt er als Beschützer dar. Dabei haben gerade mal 200 Flüchtlinge 2015 einen Antrag auf Asyl in der Slowakei gestellt. Mit seiner Anti-Migrationspolitik hat Fico beste Chancen im Amt zu bleiben.