Europortraits – März - Es lebe die Kultur

Länder: Belgien, Zypern

Tags: humour, communauté linguistique, musique

Unsere Reporter stellen 28 Frauen und Männer aus der EU vor - ihre Porträts sind gleichzeitig Bilder von Europa in Fleisch und Blut...

Bert Kruismans
Bert Kruismans, 48 Jahre alt

Samstag, 29. März

17:05

ARTE Reportage

Kanada: Das Geschäft mit dem Öl aus SandBulgarien: Kein Land für FlüchtlingeEuroportraits – März - Es lebe die Kultur

Ein belgischer Humorist – ein Flame, der die Sprachbarrieren zwischen den Flamen und den Wallonen überwinden will.

Lieber Humor als Krieg, das ist sein Motto und damit scheint er richtig zu liegen angesichts der Spannungen zwischen den beiden dominierenden Volksgruppen in seiner Heimat, den Flamen und den Wallonen. Vor sechs oder sieben Jahren traute er sich zum ersten Mal, als Flämisch sprechender Belgier ein französisches Programm anzubieten, eine witzige Form der Grenzüberschreitung, von vielen damals mit Skepsis betrachtet. Bis heute ist er der einzige Humorist in Belgien, dessen Programm in beiden Sprachen Erfolg hat. Belgien ist für ihn ein „Labor in Europa“ in dem verschiedenen Sprachen und Kulturen seit langem zusammenleben, sich streiten und wieder versöhnen, bis zur nächsten Krise. 

 

Von Sébastien und Marc Ghostine - ARTE GEIE / What’s Up Productions

 

Charitini Kyriacou

 

 

Charitini Kyriaco aus Zypern ist 34 Jahre alt

und in ihrer Heimat eine sehr bekannte Musikerin, Komponistin, Dichterin und Malerin.

Charitini Kyriacou hat Bildende Kunst und Musik studiert, erst in London und dann in Athen. Als sie danach in ihrer Heimat zurückkehrte, schlug sie sich zunächst mit kleinen Jobs durch, ehe sie mit ihrer Band erste Erfolge feiern konnte. Sie erzählt uns vom Leben auf Zypern, der Bankenkrise 2013, dem Beinahe-Konkurs ihrer Heimat und den Folgen für die Menschen in ihrem Land.   

Von Yann Le Gléau und Gildas Corgnet - ARTE GEIE / What’s Up Productions – Frankreich 2014