Europortraits: Es lebe die Kultur

Länder: Lettland

Tags: Österreich, Lettland, Schmied, Modedesign

Johann Schmidberger ist Österreicher, Schmied und schmiedet neue Rüstungen für die Schweizer Garde des Papstes. Irita Tilane Pakalnina ist Lettin, 32 Jahre alt, und Modedesignerin.

Samstag, 15. März

17:10

ARTE Reportage

Jemen: Mit 14 in die Todeszelle
n den letzten fünf Jahren wurden 15 Jugendliche hingerichtet - die neue Regierung überprüft jetzt immerhin ihr Justizsystem...


Kambodscha: Die Kinder aus Amerika
Sie wuchsen auf in den USA, nach der Flucht ihrer Eltern vor den Roten Khmer – werden sie straffällig, riskieren sie die Abschiebung…


Europortraits – März: Es lebe die Kultur
Unsere Reporter stellen 28 Frauen und Männer aus der EU vor - ihre Porträts sind gleichzeitig Bilder von Europa in Fleisch und Blut...

Seit 300 Jahren sind sie schon Schmiede in der Familie Schmidberger, von einer Generation zur nächsten. Johann und sein Bruder Georg haben gerade die Werkstatt von ihrem Vater übernommen, vermutlich ist es eine der letzten Schmieden in ganz Europa, die komplette Rüstungen noch wie im Mittelalter ganz von Hand fertigt. Der Vatikan hat sie mit der neuen Rüstung seiner Schweizergarde beauftragt – 500 Jahre haben die alten Helme und Harnische schon durchgehalten, da war es mal Zeit für neue Kleider aus Eisen. 10 Jahre werden die beiden Brüder schmieden, bis sie alle Stücke neu ausgeliefert sind, ganz nach alter europäischer Handwerkskunst. 

Von Sébastien Mesquida und Guido Schumacher - ARTE GEIE / What’s Up Productions – Frankreich 2014

 

Irita Tilane Pakalnina kommt, so sagt sie selber, aus einem der kleinsten Dörfer in ganz Lettland. Nach ihrem Studium des Modedesign an der Schule für Angewandte Künste in der Landeshauptstadt Riga machte sie sich selbständig und entwarf ihre ersten Kollektionen. Ihre „Mütze mit Hörnern » nach schamanischem Vorbild, ein eher durch den Zufall inspirierter Entwurf, wurde sofort ein ganz großer Erfolg. Dadurch wurde sie mit ihren Kollektionen in ganz Europa bekannt und auch darüber hinaus.

Von Yann Le Gléau und Gildas Corgnet - ARTE GEIE / What’s Up Productions – Frankreich 2014 

 

Zuletzt geändert am 15. März 2017