Europas Völkerwanderung: Zahlen, Daten, Fakten

Länder: Europäische Union

Tags: Binnenmigration, Schengen, Flüchtlinge, Europäische Union

Welche Menschen in Europa verlassen am häufigsten ihr Land und wohin gehen sie? Können Arbeitslose in jedem europäischen Land Sozialhilfe bekommen und Flüchtlinge überall Asyl beantragen? Unsere Grafiken geben Aufschluss.

70 Prozent der EU-Migranten wandern von Ost nach West. Das Sozial- und Wirtschaftsgefälle in Europa existiert nach wie vor und setzt vor allem die Eliten der osteuropäischen Staaten in Bewegung. Bessere Löhne im Westen treiben sie an, ihr Land zu verlassen. Hier sehen Sie, wer geht und welche Länder darunter leiden:

 

Die Eliten sagen Tschüss

 

Auch Menschen ohne Job wandern aus – sie ziehen ihrer Familie hinterher oder erhoffen sich bessere Chancen bei der Arbeitssuche im Ausland. Oft steht der Vorwurf des „Sozialtourismus“ im Raum. Dabei heißt Freizügigkeit nicht sofort freie Sozialleistungen:

 

Freizügigkeit und EU-Recht

Während die EU-Bürger Freizügigkeit genießen, müssen Asylsuchende erst einmal nach Europa gelangen, um dann dort bleiben zu dürfen. Über eine halbe Million Menschen suchten 2014 ihr Glück, vor allem in West- und Nordeuropa. Nach EU-Recht wären diese Staaten für viele Asylgesuche gar nicht zuständig. Das sogenannte Dubliner Verfahren legt nämlich fest, dass Schutzuschende in dem Land Asyl beantragen müssen, das sie zuerst betreten. Doch immer häufiger wird die Verantwortung für Asylsuchende zwischen den EU-Staaten hin und hergeschoben.

 

Das Übereinkommen von Dublin

Die Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer häufen sich. Tausende Menschen sterben auf ihrem Weg nach Europa. Doch weder die Todesgefahr noch die europäische Grenzsicherung schrecken die Flüchtlinge ab. Hier sehen Sie, wie diese nach Europa gelangen:

 

Wie Flüchtlinge nach Europa kommen

Aus welchen Ländern kommen die Flüchtlinge und wohin gehen sie? Die Europäische Statistikbehörde erhebt zu den Menschen, die aus ihrem Land vor Verfolgung oder Krieg fliehen, keine Zahlen. Sie erfasst aber all jene, die einen Asylantrag stellen.

 

Woher Flüchtlinge kommen