Europa und die Flüchtlinge: die auf ewig ungelöste Frage?

Länder: Österreich

Tags: Boots-Flüchtlinge, Syrische Flüchtlinge, Europäische Union

Die Flüchtlingstragödie vor den Küsten und Grenzen Europas nimmt kein Ende. Knapp 220.000 Menschen kamen 2014 allein auf dem Seeweg nach Europa. Rund 3500 starben bei dem Versuch der Überquerung auf der Suche nach einem besseren Leben. Allein im Februar ließen knapp 400 Flüchtlinge ihr Leben vor den Küsten Italiens. Die erschreckenden Zahlen stehen auch für ein sich immer mehr abschottendes Europa.

Samstag, 11. April

14:00

Yourope

Europa und die Flüchtlinge - Die auf ewig ungelöste Frage?

Das dichter werdende Netz aus strengen Regelungen und verschärften Patrouillen hält aber Menschen von der Flucht nicht ab. Es macht die Routen nur lebensgefährlicher für all diejenigen, die vor Krieg und Armut in ihrer Heimat flüchten.

Gibt es gar keine Hoffnung für Menschen aus Krisengebieten, hier zumindest vorübergehend Fuß zu fassen? Sicher, viele krisengeplagte Länder Europas schaffen es derzeit kaum, ihre eigene Bevölkerung zu ernähren. Trotzdem gibt es Einiges, was man besser machen kann! "Yourope" macht sich auf die Suche nach Ideen, Initiativen und Projekten, die versuchen das Flüchtlingsproblem wenigstens zu lindern.

 

Die EU und die Flüchtlinge : der Trailer

Invalid Scald ID.

Überblick :

Leider noch keine Lösung ist bisher in der türkischen Hafenstadt Mersin in Sicht. Hier sitzen tausende syrische Flüchtlinge fest, die darauf warten, dass sie von Schmugglern illegal übers Mittelmeer nach Italien ‚verschifft’ werden. Yourope trifft vor Ort eine syrische Familie, die bereits seit Monaten darauf hofft, die gefährliche Reise antreten zu können

Bereits in Italien angekommen, will eine syrische Flüchtlingsgruppe nun Asyl in Schweden beantragen. Doch wie gelingt die illegale Reise quer durch Europa? Die Lösung ist filmreif: Die Flüchtlingsgruppe tarnt sich einfach als Hochzeitsgesellschaft

Bereits seit fünf Jahren lebt ein junger Mann aus der Westsahara im spanischen San Sebastian. Illegal - sein Asylantrag wurde abgelehnt. Doch zurück in seine Heimat kann er nicht, dort droht ihm eine lebenslange Haftstrafe. Jetzt kämpfen die Bürger San Sebastians dafür, dass er bleiben kann.

Zimmer frei? Dann nimm doch einen Flüchtling bei dir zu Hause auf! So lautet der Aufruf der Initiative „Flüchtlinge Willkommen“ an WG’s in Österreich. Die jungen Gründer begegnen dem Unterbringungsproblem der zahlreichen Flüchtlinge in ihrem Land mit einer integrativen Wohnbörse.

 

Aber zuerst, unser Faktencheck :

Invalid Scald ID.

 

 

Türkei

Warten auf Europa – der lange Weg syrischer Flüchtlinge

Mersin, eine Hafenstadt an der türkischen Mittelmeerküste hat seit kurzem einen neuen Beinamen: „Klein-Syrien“. Der Grund: Tausende syrische Flüchtlinge sitzen hier fest, Eigentlich hatten sie gehofft,  von hier aus nach Westeuropa zu gelangen. Im letzten Jahr sind von dem kleinen Küstenort aus 15 Frachtschiffe, besetzt mit tausenden von Menschen, auf die illegale Reise über das Mittelmeer gestartet . Doch seit Januar ist das Tor nach Europa dicht verschlossen, die Grenzkontrollen der türkischen Behörden wurden massiv verschärft.

Yourope war vor Ort und hat eine syrische Familie getroffen, die nicht mehr lange warten kann. Ihre Ersparnisse gehen langsam zur Neige. Dabei wünscht sie sich nur eins: Ein sicheres Leben in Europa zu starten.

Reportage

Invalid Scald ID.

 

 

Italien

Filmreif: Flüchtlingsgruppe tarnt sich als Hochzeitsgesellschaft

 

Viele Syrer, die es nach Europa schaffen, hoffen auf einen Neustart in Schweden. Das Land hat sich bereit erklärt, jedem syrischen Flüchtling Asyl zu gewähren. Das ist vorbildlich. Das Problem dabei ist nur, die meisten Kriegsflüchtlinge kommen übers Mittelmeer und landen zuerst in Italien. Laut Dublin 3 Abkommen sind sie gezwungen, dort zu bleiben, wo sie das erste Mal in Europa Asyl beantragt haben. Wie gelangen syrische Flüchtlinge also einmal quer durch Europa in den hohen Norden?

Zum Beispiel verkleidet als Brautpaar auf Hochzeitsreise mit Verwandten. Klingt filmreif? Ist es auch. Drei italienische Filmemacher haben die Schmuggelaktion syrischer Flüchtlinge organisiert und mit der Kamera begleitet.

Reportage

Invalid Scald ID.

 

 

Spanien

Abgelehnter Asylantrag: Die Bewohner San Sebastians kämpfen für einen jungen Mann aus der Westsahara

 

Kriegsflüchtlinge können in Europa inzwischen durchaus auf Solidarität hoffen. Vielleicht auch deshalb, weil ihr Schicksal in den Kriegsgebieten über die europäischen Medien weitgehend bekannt geworden ist. Was aber, wenn in der Heimat ein Konflikt schwelt, der im Westen keine Schlagzeilen produziert? Wann haben Sie beispielsweise zuletzt vom Westsaharakonflikt gehört?

Hassanna Aalia, ein junger Mann aus der Westsahara, der sich für die Unabhängigkeit seiner Heimat von Marokko engagiert hat, musste vor fünf Jahren nach Spanien fliehen. In San Sebastian lebt er jetzt illegal. Sein Asylantrag wurde gerade abgelehnt. Doch zurück in seine Heimat kann er nicht. Ein marokkanisches Militär-Gericht hat ihn dort zu lebenslanger Haft verurteilt.

Mit seinem Engagement für die Heimat hat der Aktivist die Basken aber sehr beeindruckt. Jetzt kämpfen Bürger San Sebastians dafür, dass er bleiben kann. Unsere Reporterin Linda Kierstan hat Hassanna vor Ort getroffen.

Reportage

Invalid Scald ID.

 

Österreich

Zimmer frei? WG’s in Österreich nehmen Flüchtlinge auf

 

Auch in Österreich machen sich die Flüchtlingsströme bemerkbar. 28.027 Asylanträge sind dort 2014 gestellt worden - das sind rund 60% mehr als noch im Jahr zuvor. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl steht Österreich damit auf Platz drei im europäischen Vergleich. Damit Flüchtlinge und Asylbewerber nicht weiterhin in überfüllten Massenquartieren landen, werden sie seit Januar von der jungen Initiative „Flüchtlinge Willkommen Österreich“ in freie WG-Zimmer vermittelt. So soll nicht nur das Problem der Unterbringung gelöst, sondern auch die Integration leichter vorangetrieben werden. Wie das funktioniert? Yourope hat der ersten Integrations-WG in Wien gleich mal einen Besuch abgestattet.

Reportage

Invalid Scald ID.