|

Europa: 28 Staaten, 28 Steuersysteme

Länder: Europäische Union

Tags: durchgecheckt, Steuern, Steuersysteme

Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sind dazu angehalten, einen weitgehend ausgeglichenen Haushalt zu führen. Doch die Wege dorthin sind sehr unterschiedlich – genau wie die Steuersysteme jeden Landes.

Steuern, Abgaben, Sozialbeiträge, Grenzsteuersatz und Bemessungsgrundlage - Schlüsselbegriffe unseres Steuersystems

 

Das Steuerwesen umfasst die Gesamtheit aller gesetzlichen Abgaben. Dabei handelt es sich um die Summe aller Steuern, Abgaben und Sozialversicherungsbeiträge, denen natürliche und juristische Personen in einer Wirtschaft unterworfen sind. 

Weiterführende Informationen: 
- Steuern von A-Z 

 

Steuern sind von den Volksvertretern (für nationale Steuern vom Parlament bzw. für kommunale Steuern von den Versammlungen der lokalen und regionalen Gebietskörperschaften) gesetzlich festgelegte Beiträge. Sie dürfen theoretisch nicht zweckgebunden sein, das heißt nicht zur Deckung bestimmter Kosten erhoben werden. 
Weiterführende Informationen:
- Definition von Steuern

 
Abgaben sind Steuern, die auf Waren oder Dienstleistungen erhoben werden. Sie sind im Verkaufspreis dieser Waren oder Dienstleistungen enthalten. 
Weiterführende Informationen:
- Definition von Abgaben

 

Sozialversicherungsbeiträge sind gesetzlich vorgeschriebene Beiträge, die von den Einkommen automatisch an die Renten- und Sozialversicherungseinrichtungen abgeführt werden. Mit ihnen werden die Sozialleistungen finanziert, die als Unterstützung in besonderen Lebenslagen ohne produktive Gegenleistung erbracht werden. Häufig wird der Begriff Sozialabgaben fälschlicherweise gleichbedeutend mit Sozialversicherungsbeiträgen verwendet. In Deutschland setzen sich die Sozialversicherungsbeiträge aus einem Arbeitnehmer- und einem Arbeitgeberanteil zusammen. 
Weiterführende Informationen: 
- Definition von Sozialabgaben

 

Die Berechnung der Steuern erfolgt anhand einer Bemessungsgrundlage, d. h. der Festlegung, worauf die Steuer erhoben wird (Einkommen, Kapital, Vermögen usw.), und eines Steuersatzes, d. h. dem Prozentsatz, der auf diese Bemessungsgrundlage Anwendung findet.

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016