|

Eritrea: Auf der Suche nach dem Glück

Länder: Eritrea

Tags: Flüchtlinge

Isaias Afewerki führte Eritrea einst in die Unabhängigkeit. Heute ist sein Land abgeschottet, Zwangsarbeit und Militärdienst treiben viele Eritrer in die Flucht.

Die meisten Flüchtlinge versuchen ihr Glück im Nachbarland Sudan. Auch ins angrenzende Äthiopien flüchten viele, obwohl Eritrea sich bis 2000 mit Äthiopien wegen eines Grenzstreits im Krieg befand. In Europa nimmt vor allem Italien viele eritreische Flüchtlinge auf - Eritrea war von 1890 bis 1936 italienische Kolonie.

Diese Karte

... zeigt die Länder, die laut Angaben des Flüchtlingshilfswerkes der Vereinten Nationen (UNHCR) 2013 die meisten Eritreer aufgenommen haben. 

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016