|

Dresden: Kunstmuseen in Pegida-Krise

Länder: Deutschland

Tags: PEGIDA, Dresden, Museum

Dresden macht längst nur noch Schlagzeilen mit Pegida, nicht mehr mit seiner Kunst. Dabei gilt Dresdens staatliche Sammlung in der Kunstwelt so viel wie der Louvre, die Uffizien oder die Tate. In drei Jahren ging die Besucherzahl um eine halbe Millionen zurück. Die neue Direktorin Marion Ackermann will nun Besuchertief und Pegida-Krise überwinden. Leonie Kathmann hat sie besucht.

Culture : Dresde veut séduire à nouveau
Dresden: Kunstmuseen in Pegida-Krise Dresden macht längst nur noch Schlagzeilen mit Pegida, nicht mehr mit seiner Kunst. Dresden: Kunstmuseen in Pegida-Krise

 

Zuletzt geändert am 30. Mai 2017