Drei Fragen an Jean Quatremer

Länder: Griechenland

Tags: Quatremer, Euro

Jean Quatremer war zu Gast bei THEMA, um seinen Dokumentarfilm in den aktuellen Kontext einzubetten. Für ARTE Info hat er exklusiv drei Fragen beantwortet. 

 


Jean Quatremer ist Brüssel-Korrespondent der Zeitung "Libération"und Dokumentarfilmer. Er arbeitet seit 30 Jahren als Journalist bei der Libération, seit 1990 ist er ihr Brüssel-Korrespondent. Für seinen Blog „Die Kulissen von Brüssel“  hat er 2006 den Journalismus-Preis Louise Weiss erhalten, 2009 wurde ihm der griechische Journalismus-Preis Konstantinos Kalligas für seine Berichterstattung über die EU verliehen. Immer wieder deckte er unbequeme Wahrheiten auf: 2001 schrieb er darüber, dass die Europäische Kommission ihre Verschlüsselungstechnologie durch die NSA testen ließ. Und als erster Journalist berichtete er über Dominique Strauss-Kahns sexistischen Umgang mit Frauen. Gemeinsam mit Jean-Michel Meurice hat er drei TV-Reportagen über die Politik der Europäischen Union produziert (Faiseurs d'euros (2009), L'Union et la force (2009), Euro, quand les marchés attaquent (2010).

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016