Drei Fragen an Gilles Kepel

Länder: Afghanistan

Tags: Kepel

Gilles Kepel (*1955) ist ein französischer Politologe. Seine Forschung spezialisiert sich auf den Islam und die arabische Welt. Nach seinem Studium der Soziologie, Anglistik und Arabistik erwarb er einen Doktortitel in Politik und in Soziologie. Mit THEMA hat er sich über die Zukunft Afghanistans unterhalten. 

 

Gilles Kepel ist Professor am Institut d’Etudes Politiques in Paris, im Laufe seiner Karriere lehrte er auch an der New York University, der Columbia University und der London School of Economics. Kepel verfasste mehrere Bücher über den Islamismus, einige davon wurden auch ins Deutsche übersetzt, darunter „Die Rache Gottes. Radikale Moslems, Christen und Juden auf dem Vormarsch“ und „Das Schwarzbuch des Dschihad. Aufstieg und Niedergang des Islamismus.“ Er ist Ratsmitglied im „Institut der Arabischen Welt“ in Paris.

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016