|

Diplomatisches Kräftemessen zum D-Day

Länder: Frankreich, Deutschland, Russland, Großbritannien, Vereinigte Staaten Von Amerika

Tags: Angela Merkel, Wladimir Putin, Barack Obama, David Cameron, G7

Es sind zwei Tage, an denen sich in Berlin, Brüssel, in Paris und im französischen Städtchen Ouistreham die ganz große Politik versammelt. Grund des Zusammentreffens ist einmal der G7-Gipfel, der an diesem Donnerstag endet, und der 70. Jahrestag der Landung der Alliierten an der französischen Atlantikküste. Zum Gedenken an das Ereignis vom 6. Juni 1944 werden morgen rund zwanzig Staats- und Regierungschefs sowie mit Königin Elisabeth II. ein gekröntes Staatsoberhaupt erwartet.

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht an diesen beiden Tagen vor allem ein Mann, der eigentlich gar nicht eingeladen war – zumindest nicht zum G7-Gipfel: Wladimir Putin. Russlands Staatspräsident hat mit seiner Aggressionspolitik in der Ukraine beiden Treffen einen Stempel aufgedrückt. Nun will, nun muss jeder mit ihm reden. Ein Verabredungskalender.

 

Grafik: Côme Peguet

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016