Diorama: Die Welt im Schaukasten

Länder: Deutschland

Tags: Ausstellung, Diorama

Das Wort Diorama kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie Durchscheinbild. Ein Diorama nennt man einen Schaukasten, in dem Szenen mit Modellfiguren vor einem bemalten Hintergrund dargestellt werden. Im 20. Jahrhundert wurde diese Präsentationsform besonders in Naturkundemuseen sehr populär, um exotische Szenen aus der Wildnis naturgetreu nachzustellen und für das Publikum erfahrbar zu machen, was bis dahin nur gemalt oder bestenfalls fotografiert werden konnte. Eine aufwendig inszenierte Überblicks-Ausstellung in Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Pariser Palais Tokyo gibt Einblicke in die Kulturgeschichte des Sehens.

Diorama : mettre le monde en boite
Diorama: Die Welt im Schaukasten Dioramen sind Sinnbilder für die Verschmelzung von Naturwissenschaft und Kunst.  Diorama: Die Welt im Schaukasten

 

Zuletzt geändert am 20. Oktober 2017