Klarer Sieg für Cameron

8. Mai 2015

Der Ausgang der britischen Unterhauswahlen vom 7. Mai ist überraschend eindeutig. David Cameron und seine konservativen Tories gehen dabei als große Sieger hervor. Der Amtsinhaber konnte die absolute Mehrheit erzielen und kann künftig sogar alleine regieren. Die Konservativen gewannen 331 der 650 Sitze. Ed Milibands Labour-Partei, der ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Tories vorhergesagt wurde, landete mit  232 Mandaten weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz. Damit erzielt die Labour-Partei das schlechteste Ergebnis seit fast zehn Jahren. Parteichef Miliband hat nach dem Wahldebakel seinen Rücktritt angekündigt.

 

 

Auch Ukip-Vorsitzender Nigel Farage legte sein Amt nieder. Die Rechtspopulisten konnten nicht ins britische Parlament einziehen. Einen dritten Rücktritt gab es im Lager der Liberaldemokraten, von Vize-Premierminister Nick Clegg. Die bisher an der Regierung beteiligte Partei konnte nur acht ihrer bisher 57 Mandate erneuern. Anlass zum Feiern haben hingegen Nicola Sturgeon und seine schottische Unabhängigkeitpartei SNP. Diese hat in Schottland 56 der 59 Sitze gewonnen und stellt damit künftig die drittstärkste Kraft in Westminster.  

 

 

Mit Camerons Sieg steht Großbritanniens Verbleib in der EU nun auf der Kippe. Die Briten werden vermutlich noch vor Ende 2017 über ihre weitere Mitgliedschaft abstimmen - ein Wahlversprechen Camerons, das er unmittelbar nach der Bekanntgabe der Resultate erneuert hat. Unser Dossier. 

Live-Ticker - Die Wahlen in Großbritannien
God save the Mehrheit

Informieren Sie sich in Echtzeit über die ersten Umfragen, Hochrechnungen und Ergebnisse auf unserem Live-Ticker.

"Britspotting" - Reisetagebücher

Vor der Unterhaus-Wahl haben unsere Reporter die Stimmung in Großbritannien eingefangen. Verfolgen Sie ihre Reise durch das Königreich mit unserer interaktiven Karte.

Ukip Southampton

Ukip in Southampton

Bei den Parlamentswahlen in Großbritannien wird mit besonderer Spannung das Abschneiden der rechtspopulistischen und europafeindlichen UKIP erwartet. In Umfragen liegt die Partei derzeit bei 15 Prozent.

Politik

Großbritannien Wahlen Green Party

Junge Grüne auf Wählerfang

Zwei Tage vor den Parlamentswahlen haben wir die Grünen beim Wahlkampf in Northampton begleitet. Sie kämpfen mit unkonventionellen Ideen um die Gunst der politikverdrossenen Jugend.

Politik

grande bretagne élections industrie

Sein oder Nichtsein in der EU?

Das fragen sich derzeit die Briten, die am Donnerstag ein neues Parlament wählen. Die Konservativen versprechen dabei ein Referendum über den Ausstieg aus der EU - das soll der britischen Wirtschaft nutzen. Wirklich?

Wirtschaft

labour

Labour buhlt um jede Stimme

Vor den Parlamentswahlen betreiben die Kandidaten der Labour-Partei Image-Politur und gehen von Tür zu Tür. Unser Reporter Patrick Schulze-Heil hat in Blackpool den Labour-Parlamentskandidaten einen Tag lang begleitet.

Politik

Wer steht zur Wahl?

Hier erfahren Sie mehr über die wichtigsten politischen Parteien, die das Geschehen in Großbritannien vor und bei der Wahl bestimmen.

Die ausgefallenen Parteien

Wenn es an die Urnen geht, stehen natürlich immer die etablierten Kandidaten zur Wahl. Und dann gibt es auch noch die anderen: Wir stellen Ihnen die Official Monster Raving Loony Party vor, Kapitän Beany und die Reality Party.

TEASER_-dossier_UK_V2

Das britische Unterhaus - Was ist das?

Am 7. Mai finden die britischen Unterhauswahlen statt. Doch was geht in dem "House of Commons" eigentlich vor sich? Hinter der Fassaden des Palace of Westminister erwarten Sie hitzige Debatten und amüsante Wortgefechte...

Politik