|

Die Vergessenen von Grande Synthe

Länder: Frankreich

Tags: Grande-Synthe, Flüchtlingscamp, Flüchtlinge

Es ist dreieinhalb Wochen her, dass das Flüchtlingslager Grande Synthe durch einen Brand zerstört wurde. In dem Lager zwischen Dünkirchen und Calais im Norden Frankreichs lebten etwa 1.500 Menschen, die meisten von ihnen stammen aus Nordafrika und dem Nahen Osten. Einige von ihnen wurden in Aufnahmezentren verteilt. Andere wiederum blieben vor Ort, um ihr Ziel Grossbritannien nicht aus den Augen zu verlieren. Über die Situation dort berichtet Antoine Mouteau.

 

Les derniers oubliés de Grande-Synthe
Die Vergessenen von Grande Synthe Seit ein Brand das Flüchtlingslager Grande Synthe zerstört hat, verbringen viele Migranten ihre Nächte im Wald Die Vergessenen von Grande Synthe

Mehr zum Thema:

 

Zuletzt geändert am 5. Mai 2017