Die Schulkantine ist für alle da

Länder: Italien

Tags: Tous les internets

In Lodi, einer Stadt nahe Mailand, hat sich die Bürgermeisterin Sara Casanova von der Lega Nord eine Maßnahme einfallen lassen, um Einwandererfamilien zu diskriminieren. Eltern von Migrantenkindern müssen seit September beweisen, dass sie in ihrem Heimatland über keinerlei Besitz verfügen, sonst ist Schluss mit vergünstigtem Kantinenessen. Viele Familien konnten die besagten Dokumente nicht auftreiben und sich infolgedessen die Kantine nicht mehr leisten. Eine Gruppe italienischer Bürger hat sich auf Facebook organisiert, um sie finanziell zu unterstützen. Dank ihnen konnten über 200 Kinder in die Kantine zurückkehren.  

Das Ziel von _Alle Internetze ist Initiativen aufzuzeigen, die das Internet nutzen, um denen Gehör zu verschaffen, die keine Stimme haben.

Zuletzt geändert am 10. Dezember 2018