Die russisch-orthodoxe Kirche im Dienste Putins

Länder: Russland

Tags: Russisch-Orthodoxe Kirche, Putin, Weltkulturerbe

In Sankt Petersburg protestierten diese Woche tausende Menschen - es geht darum, dass die zum Weltkulturerbe zählende Isaakskathedrale an die russisch-orthodoxe Kirche übergeben werden soll. Der Bau war nie im Besitz der Kirche. Seit 1931 wird die Kathedrale als staatliches Museum genutzt, und viele Einwohner von Sankt Petersburg finden, dass das so bleiben soll. Denn sie fürchten um den Erhalt des Bauwerks - doch noch mehr fürchten sie, dass die Kirchenoberen sich nach diesem Geschenk erst recht für die Zwecke der Regierung einspannen lassen. Eine Reportage von Roman Schell.

Quand Poutine courtise l'Eglise
Protest in Sankt Petersburg In Sankt Petersburg gibt es Widerstand: Denn der Staat will der orthodoxen Kirche eine Kathedrale schenken. Protest in Sankt Petersburg