Autonome Region Kurdistan: Zwischen Jubel und Depression

19. Oktober 2017

Am 19. Oktober hat der UN-Sicherheitsrat die Konfliktparteien im Nordirak zur Deeskalation aufgerufen. Die irakischen Regierungstruppen hatten zuvor mitgeteilt, in nur 48 Stunden praktisch alle Gebiete wieder eingenommen zu haben, die die Kurden seit 2003 unter ihre Kontrolle gebracht hatten, vor allem in der ölreichen Provinz Kirkuk. Die Kurden hatten die Stadt Kirkuk und umliegende Gebiete im Juni 2014 unter ihre Kontrolle gebracht, nachdem die irakische Armee vor der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) die Flucht ergriffen hatte. Offiziell gehörte die Region weiter zu Bagdad. Die Spannungen zwischen Bagdad und der kurdischen Regionalregierung in Erbil waren nach dem Referendum der Kurden vom 25. September eskaliert, bei dem diese fast geschlossen für die Unabhängigkeit stimmten.

Wohin führt der Weg kurdischer Minderheiten in der Türkei, im Irak, Iran und in Syrien? Ist der Wunsch eines Groß-Kurdistan realisierbar? Oder muss die Kurdenfrage womöglich in den jeweiligen Staaten gelöst werden? In unserem Dossier bieten wir Ihnen Reportagen, Hintergrundartikel sowie Interviews zum Thema an.

Unabhängigkeit Kurdistans
Kirkuk und das jähe Ende eines Traums

Was bedeutet die schnelle Rückeroberung der Stadt Kirkuk durch irakische Regierungstruppen?

Wieder Krieg in Kurdistan

Schwächen die Attacken der türkischen Armee auf die Kurden in ihren Regionen im Irak, in Syrien und in der Südost-Türkei den Kampf gegen den IS?

ARTE Reportage Türkei

Erdogans Krieg gegen die Kurden

Vor den Neuwahlen heizt Präsident Erdogan den Konflikt mit der kurdischen Untergrundorganisation PKK an, um die Kurdenpartei HDP zu diskreditieren.

Internationales

Türkische Kurden: Repression und Radikalisierung

Türkische Kurden: Repression und Radikalisierung

Vor den Neuwahlen steht die Türkei am Rande eines Bürgerkriegs. Die Radikalisierung kurdischer Aktivisten scheint ein Kalkül Erdogans zu sein.

Politik

ARTE Journal Sozdar Al Mohammed

Sozdars Kampf für Bildung im Kriegsgebiet: Porträt einer jungen syrischen Kurdin

Sozdar lebt in Syrien. Die kurdische Armee schützt ihre Stadt. Die junge Frau arbeitet an der Zukunft eines unabhängigen und gebildeten kurdischen Staates.

Internationales

ARTE Reportage
Türkei: Kurden gegen Islamisten

An der Grenze zu Syrien kämpfen die Kurden gegen die Terror-Armee des IS und gegen deren Anhänger im eigenen Land - die Türkei spielt dabei eine zweifelhafte Rolle. 

Verfolgung kurdischer Medien: Der Komplize in Europa

Ein französischer Satellitenbetreiber schaltet auf Druck der Türkei kurdische, in Europa ansässige TV-Sender ab. Mit welchem Recht?