|

Die Euro-Trumps

Länder: Europäische Union

Tags: Populismus, Demokratie, Menschenrechte, Homophobie, Fremdenfeindlichkeit, Macht

Größenwahn, Homophobie, Xenophobie, Jähzorn und Opferrolle. Der US-Präsident Donald Trump setzt mit seinem Stil neue Maßstäbe und zieht die Medien in seinen Bann. Doch populistische Machthaber, die dem neuen US-Präsidenten in ihren Charakterzügen ähnlich sind, haben in Europa lange vor Trump die Macht an sich gerissen. ARTE Info stellt fünf europäische Trumps vor: Putin, Erdogan, Orban, Szydlo und Lukaschenko.

Putin, der starke Mann

Wladimir Putin und Donald Trump haben viele Gemeinsamkeiten: Beide kultivieren das Image des starken Mannes im Zentrum des Staates. Putin inszeniert sich mit Vorliebe als potenter, sportlicher Mann. Wie sein Amtskollege tut er Informationen, die seiner Sicht der Wirklichkeit zuwider laufen, als "Fake News" ab. Der russische Präsident geht mit Härte und Kalkül gegen alles vor, was sich ihm in den Weg stellt. Zahlreiche Oppositionelle sind auf ungeklärte Weise ums Leben gekommen.

 

Vladimir Poutine, l'homme fort
Putin, der starke Mann Der russische Präsident geht mit Härte und Kalkül gegen Widerstände vor. Er inszeniert sich als starker Mann. Putin, der starke Mann

 

 

Erdogan, der Maßlose

Der türkische Präsident rechtfertigt seine Macht, indem er angibt, jede Entscheidung im Interesse des Volkes zu fällen. Sein Maßlosigkeit und sein Größenwahn erinnern an seinen Amtskollegen im Weißen Haus. Auch Erdogan hat eine Vorliebe für prunkvolle Bauten. 2014 ist der Staatspräsident in sein neues Domizil in Ankara eingezogen, den sogenannten "Weißen Palast". Nichts fürchtet der türkische Präsident Erdogan mehr, als seine Macht zu verlieren.

 

Erdogan, l’excessif
Erdogan, der Maßlose Nichts fürchtet der türkische Präsident Erdogan mehr, als seine Macht zu verlieren. Erdogan, der Maßlose

 

 

Orban, der Anti-Liberale

Sein Land gehört zur EU, doch der rechtskonservative Orban wendet sich immer mehr Putin und Erdogan zu. Er ist seit 2010 Ministerpräsident von Ungarn. Schon von 1998 bis 2002 hatte Orban diesen Posten besetzt. Noch nie war jemand über eine so lange Dauer Ministerpräsident in Ungarn. Orban setzt auf Tradition und pflegt eine nationalistische und fremdenfeindliche Politik.

 

Viktor Orban, l’anti-libéral
Orban, der Anti-Liberale Sein Land gehört der EU an, doch der rechtskonservative Orban wendet sich immer mehr Putin und Erdogan zu. Orban, der Anti-Liberale

 

 

Szydlo, die ausdruckslose Hardlinerin

Beata Szydlo erinnert nicht in ihrem Auftreten, sondern in ihrer ultrakonservativen Politik an Trump. Die polnische Ministerpräsidentin folgt in ihrer Politik den Interessen ihrer ultrakonservativen Partei "Recht und Gerechtigkeit". Diese strebt die Rückkehr zu einer konservativen Gesellschaftsordnung an. Auf dem Weg dorthin schwächt die Partei die Opposition, schränkt gezielt die Bürgerrechte ein und schlägt einen fremdenfeindlichen Ton an.

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags konnte eine missverständliche Formulierung den Eindruck erwecken, der polnische Staat sei an der Shoah beteiligt gewesen. Wir bedauern dies und haben die fragliche Textstelle korrigiert.

 

 

 

Szydlo, la partisane de la ligne dure
Szydlo, die ausdruckslose Hardlinerin Beata Szydlo wirkt erinnert nicht in ihrem Auftreten, sondern in ihrer ultrakonservativen Politik an Trump. Szydlo, die ausdruckslose Hardlinerin

 

Lukaschenko, Europas letzter Diktator

Seit der Machtübernahme 1994 hat der weißrussische Präsident Lukaschenko seine Macht kontinuierlich ausgebaut. In der Sowjetunion führte Alexander Lukaschenko einst einen staatlichen Landwirtschaftsbetrieb, seit 1994 lehrt er seinen Gegnern als kompromissloser Machthaber das Fürchten. Er lässt Demonstrationen unterbinden und steckt Oppositionelle in Gefängnisse. Wie sein Amtskollege in Washington lebt er seine Abneigung gegenüber ethnischen und sexuellen Minderheiten offen aus.

 

Loukachenko, dernier dictateur d'Europe
Lukaschenko, Europas letzter Diktator Seit der Machtübernahme 1994 hat der weißrussische Präsident Lukaschenko seine Macht kontinuierlich ausgebaut. Lukaschenko, Europas letzter Diktator

 

Zuletzt geändert am 22. September 2017