"Die Entführung des Michel Houellebecq"

Länder: Frankreich

Tags: Berlinale, Houellebeck, Nicloux

Bei der Berlinale ist ein Film aus Frankreich zu sehen. Der Titel ist " Die Entführung des Michel Houellebecq." Gedreht hat ihn Guillaume Nicloux. Es ist eine ARTE-Koproduktion. Halb dokumentarisch, halb fiktional geht es um das Verschwinden des nicht umumstrittenen Schriftstellers. Im Herbst 2011 verschwand der französische Schriftsteller spurlos. In den Medien wurde gerätselt, wo er denn stecken könnte. Irgendwann war er einfach wieder da. Und erklärte dazu gar nichts. Und in dieser leicht verrückten Komödie spielt Houellebecq sich selbst.

 

Berlinale : Docu-fiction avec Houellebecq