"Der IS versucht die Gesellschaft zu spalten”

Länder: Frankreich

Tags: Interview, Attentate

Nach den jüngsten Anschlägen wachsen in Frankreich die Befürchtungen vor einer gesellschaftlichen Spaltung. Zum Beispiel, dass ultrarechte Täter vermeintliche Racheakte begehen könnten. Immer mehr Menschen stellen sich die Frage, wie eine Gesellschaft eigentlich Ruhe bewahren soll, wenn es gleichzeitig heißt, man befinde sich in einer akuten Bedrohungslage durch Terroristen. Dazu hat Patrick Schulze-Heil den Politologen Jean-Yves Camus befragt. 

Einerseits werden die Franzosen dazu aufgerufen, Ruhe zu bewahren, andererseits sagt Staatschef François Hollande, das Land befinde sich im Krieg. Viele Franzosen wissen derzeit nicht, wie sie auf die wiederholten Attentate reagieren sollen. Gehört das zur Strategie der Terrorgruppe "Islamischer Staat"? 

Entretien avec Jean-Yves Camus (1/3)
Jean-Yves Camus, Politologe (1/3) Jean-Yves Camus, Politologe (1/3) Jean-Yves Camus, Politologe (1/3)

Besteht das Risiko einer Konfrontation zwischen Rechtsextremen und Muslimen?

 

Entretien avec Jean-Yves Camus (2/3)
Interview mit Jean-Yves Camus, Politologe (2/3) Interview mit Jean-Yves Camus, Politologe (2/3) Interview mit Jean-Yves Camus, Politologe (2/3)

Muss man Racheakte von rechtsextremen Gruppierungen befürchten? 

Entretien avec Jean-Yves Camus (3/3)
Interview mit Jean-Yves Camus (3/3) Interview mit Jean-Yves Camus (3/3) Interview mit Jean-Yves Camus (3/3)