|

Der Klimawandel bedroht die Chinchorro-Mumien

Länder: Chile

Tags: Archäologie, Anthropologie, Chinchorro-Mumien, Mumien, Klimawandel, Philippe Walter

Wer Mumie hört, denkt Ägypten, doch die ältesten bekannten menschlichen Mumien stammen aus Südamerika. Vor genau 100 Jahren, 1917, wurden die Chinchorro-Mumien in der Atacama-Wüste entdeckt. Doch was sich über Jahrtausende konserviert hat, ist jetzt vom Klimawandel bedroht: die Luftfeuchtigkeit in der Gegend ist gestiegen, der Zustand der Mumien hat sich erheblich verschlechtert. Forscher fordern deshalb jetzt, sie ins UNESCO-Weltkulturerbe einschreiben zu lassen.

Klimawandel bedroht Chinchorro-Mumien
Klimawandel bedroht Chinchorro-Mumien Die Chinchorro-Mumien gelten als die ältesten der Welt. Doch der Klimawandel macht ihnen zu schaffen. Klimawandel bedroht Chinchorro-Mumien

 

Zuletzt geändert am 9. September 2017