Der Blick der Filmemacher

21. April 2015

Vier Monate, vier Länder, vier Camps und sechzehn Künstler: Kinoregisseure, Fotografen, Schriftsteller und Comic-Zeichner. Von September bis Dezember haben sie in der bimedialen Serie "Refugees" von den Menschen in den Lagern erzählt.

Dokumentarfilm
"Das Camp Breidjing" von Claire Denis

Die französische Kinoregisseurin Claire Denis fuhr für unsere Webdokumentation "Refugees" in ein Flüchtlingslager im Tschad, um dort über das Leben der Menschen einen Film zu drehen.

Dokumentarfilm refugies_liban_14.jpg

"Wir Flüchtlinge aus Palästina", von Agnès Merlet

Die französische Kino-Regisseurin Agnès Merlet hat im Auftrag von ARTE an sieben Tagen hintereinander das palästinensische Flüchtlingslager Burj el-Barajneh im Libanon besucht. 
Dokumentarfilm screen_schoeller_2.jpg

"Verlorene Zeit", von Pierre Schoeller

Indem er einige Flüchtlinge bat, selbst ihre alltäglichen, ganz persönlichen Lebensumstände zu filmen, hat der Filmregisseur Pierre Schoeller einen starken Film realisiert, der durch seine Direktheit überzeugt, mit der er über das Lager von Kawergosk, im kurdischen Nord-Irak spricht.

Dokumentarfilm
"Let my people go" von Régis Wargnier

Der französische Filmemacher Régis Wargnier ist für ARTE in die Welt des Flüchtlingscamps von Beldangi in Nepal eingetaucht und hat dort eine bhutanesische Flüchtlingsfamilie bei ihrer Umsiedlung in die USA begleitet.