|

In deinem Alter: Eva aus Köln

Länder: Deutschland

Tags: Junior, Funkemariechen, Karneval

Alaaf, helau oder Nari, naro! Einmal im Jahr wird in Deutschland die fünfte Jahreszeit eingeläutet, besser bekannt als Fasching oder Fasnacht. Im Rheinland spricht man allerdings von Karneval. Eine echte Karnevalshochburg ist die Stadt Köln, da gibt es besonders viele Jecken, also Karnevalsverrückte.

Auch Eva und ihre Familie gehören dazu. Eva liebt Karneval so sehr, dass sie Funkemariechen geworden ist. Sie tanzt bei einem Kölner Verein, den Roten Funken, und sie trägt eine richtige Uniform! Ja, ihr habt richtig gehört, eine Uniform und kein Kostüm. Denn die Kölner Funken erinnern an die Kölner Stadtsoldaten, die es früher einmal gab. Zur Zeit der Französischen Revolution besetzten die Franzosen das Rheinland, vor allem Köln, und verjagten die Stadtsoldaten. Viele Jahre später kamen sie zurück, aber nur als Karnevalsverein. Und der sitzt heute in einem alten Kölner Stadttor, dort hat Eva regelmäßig Tanztraining, um sich auf die vielen Auftritte in der Karnevalssitzung vorzubereiten. Mit einem Klick könnt ihr das jecke Mariechen kennenlernen!

Übrigens: Der Tanz, den Eva mit den anderen Kindern tanzt, nennt sich Stippeföttche. Dabei wibbelt man, das heißt man reibt Po-an-Po aneinander. Damit machen sich die Soldaten über die Obrigkeit lustig, wie früher zum Beispiel über die Franzosen, als sie Köln besetzt hatten.

Und noch ein kleiner Tipp: Wenn ihr mal im Rheinland an einem Umzug teilnehmt, müsst ihr ganz laut Kamelle schreien, dann hagelt es Süßigkeiten.

Zuletzt geändert am 3. März 2018