|

Das Wörterbuch des besorgten Bürgers: So sprechen Populisten

Länder: Deutschland

Tags: Rechtspopulismus, AFD, PEGIDA

Sie fühlen sich weder links noch rechts, verachten "Mainstream-Medien" als "Lügenpresse" und wollen das "Abendland" vor der "Islamisierung" retten. Das Phänomen des "besorgten Bürgers", der AfD wählt und mit Pegida spazieren geht, wird im beginnenden deutschen Wahlkampf eine wichtige Rolle spielen. Dabei lohnt es sich genau hinzusehen, mit welchen rhetorischen Mitteln die "Besorgten" arbeiten, wie sie Sprache einsetzten, welche Begriffe sie verwenden und welche Zusammenhänge sie herstellen. Genau das haben Geisteswissenschaftler aus Leipzig getan und das "Wörterbuch des besorgten Bürgers" herausgegeben. Tom Theodor und Michael Schehl zwei Autoren besucht. 

Allemagne : décoder le discours populiste
"Besorgte Bürger": Die Sprache der Populisten Leipziger Geisteswissenschaftler haben die Sprache der Rechtspopulisten auseinander genommen. 

 

Zuletzt geändert am 22. Februar 2017