|

Das Schicksal der Dörfer

Länder: Nepal

Tags: Erdbeben, Dörfer, Katastrophe

Drei Tage nach dem schweren Erdbeben im Himalaya gehen die Behörden in Nepal jetzt von mehr als 5000 Toten und 10 000 Verletzten aus. Die Regierung hat eine dreitägige Staatstrauer angeordnet. Die Rettungsarbeiten gestalten sich nach wie vor äußerst schwierig und allmählich werden auch die Schäden an den berühmten Kulturstätten des Landes deutlich. Jetzt ist es einem ARTE-Kamera-Team gelungen, sich außerhalb der Hauptstadt Kathmandu, einen Eindruck von der Lage in den zerstörten Dörfern zu verschaffen. 

Népal : les villages abandonnés

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016