|

Das Problem mit Gott

Länder: Deutschland

Tags: Religion, Christentum

In der Ausstellung "The problem of God" setzen sich 40 Künstlerinnen und Künstler mit der christlichen Bildsprache als Bestandteil des kollektiven Gedächtnisses auseinander. 

Die Ausstellung handelt aber nicht von sakraler Kunst oder von Religiosität im Allgemeinen. Der Fokus  richtet sich auf Arbeiten, die zwar auf christliche Symbole oder Themen Bezug nehmen, diese jedoch kritisch reflektieren, transformieren und in neue Zusammenhänge überführen. Die Bandbreite der behandelten Themen reichet von den existentiellen Grundfragen des Lebens und spirituellen Herausforderungen bis zur humorvoll-kritischen Beschäftigung mit einzelnen Aspekten von Religion und Glauben, von der Auseinandersetzung mit der kunsthistorischen Tradition bis hin zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Die Auswahl der Werke konzentriert sich auf die Kunst der vergangenen 25 Jahre und umfasst Gemälde, Papier- und Glasarbeiten, Skulpturen, Fotografien, Video- und Filmarbeiten sowie zum Teil eigens für diese Ausstellung geschaffene Rauminstallationen.

Äußerer Anlass der Präsentation, mit der die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen einer Einladung der Deutschen Bischofskonferenz folgt, ist das 50-jährige Jubiläum des Zweiten Vatikanischen Konzils, das nach mehrjährigen Beratungen eine Öffnung der Kirche zur Gesellschaft und damit auch zur Kunst beschlossen hatte.

Exposition : "The problem of god"

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016