|

Das Elektroauto als Jobkiller?

Länder: Deutschland

Tags: Elektroauto, Automobilindustrie, Mobilität

In Deutschland arbeiten fast 800.000 Beschäftige in der Automobilindustrie, über 400 Milliarden Euro setzte die Branche im Jahr 2015 um. Elektroautos spielen dabei kaum eine Rolle, trotz milliardenschwerer Subventionen der Bundesregierung. Das dem E-Mobil die Zukunft gehört, ist jedoch unbestritten, ebenso wie der Wegfall zehntausender Arbeitsplätze, vor allem bei den Zulieferbetrieben. Hier kaufen VW, BMW, Daimler und Co die Komponenten, die dann in den Werken verbaut werden.

Aber Abgasanlagen, Getriebe, Pleuelstangen oder Zylinder werden bei Elektroautos nicht mehr benötigt, die Wertschöpfung liegt zu einem Drittel bei der Batterie - und die wird in Asien produziert. Tom Theodor und Michael Schehl haben einen Automobilzulieferer im baden-württembergischen Uhingen besucht und nach dessen Einschätzung der Lage gefragt. 

Quel sera le profil de la voiture de demain ?
Das Elektroauto als Jobkiller? Mit der Umstellung auf Elektromobilität drohen zehntausende Stellenstreichungen, vor allem bei den Zulieferern Das Elektroauto als Jobkiller?

 

Zuletzt geändert am 10. März 2017