"Das Camp Breidjing" von Claire Denis

Länder: Tschad

Tags: Breidjing, Flüchtlinge, Darfur

Nachdem die Regisseure  Régis Wargnier in Nepal, Pierre Schoeller im Irak und Agnès Merlet im Libanon jeweils einen Film über das Leben der Menschen in den Flüchtlingslagern gedreht haben, machte sich die französische Kinoregisseurin Claire Denis für unsere Webdokumentation "Refugees" auf den Weg in ein Flüchtlingslager im Tschad, um dort über das Leben der Menschen einen Film zu drehen.

"Le camp de Breidjing" de Claire Denis

 

Claire Denis

Das Lager Breidjing liegt im Osten des Tschads, nahe der Grenze zum Sudan. Dort leben über 40.000 Flüchtlinge aus der Darfur-Region. Die ersten kamen vor zehn Jahren hierher, als der Konflikt ausbrach, zunächst in ein improvisiertes Lager mit Zelten, heute wirkt Breidjing wie eine kleine Stadt. Claire Denis erkundete das Leben im Lager mit der Kamera.

Sie fand eine Schule, die bestreikt wird, besuchte ein Krankenhaus, traf eine Frau, die als Maurerin arbeitet sowie junge Leute mit ungewisser Zukunft - Menschen, die entwurzelt sind und arm, die darum bemüht sind, ihre Würde trotz alledem zu wahren. In den sieben Tagen im Camp gelang der Cineastin ein beeindruckender Film über den Alltag und die Träume der Menschen auf der Flucht.  

 

 

Von Claire Denis – ARTE GEIE – Frankreich 2015

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016