Danke für eure Videos!

Länder: Europäische Union

Tags: Opération Climat

800 Videos aus 49 europäischen Ländern in rund 45 Sprachen aus "Operation Klima" werden ein Film. Sendetermin bei ARTE ist der 24. November 2015. 

 

 

 

Am 15. Mai 2015 startete die „Operation Klima“ mit einer viersprachigen, auf allen Trägern abrufbaren Website, Aufrufen über Twitter, Facebook, Instagram, YouTube, Vimeo, fünf Mailboxen, einem zehnköpfigen Team und dem Ziel, bis zum 31. August Videos aus ganz Europa zu sammeln – von Norwegen bis in die Türkei und von Portugal bis nach Sibirien. Wir haben euch gebeten, euren Lieblingsort in der Natur zu filmen – all die kleinen Paradiese, an denen ihr hängt und die auf keinen Fall  durch den Klimawandel zerstört werden dürfen. Vier Monate später waren 800 Videos aus 49 europäischen Ländern bei uns eingegangen!

 

 

Zahlreiche Medien, Vereine und Blogs haben den Aufruf zum Mitmachen verbreitet. Danke an alle, die an diese Idee geglaubt haben! Ob über PC oder Handy: Das Projekt hat immer mehr Europäer angesprochen. Gärtner, Wanderer, Fischer, Gymnasialschüler, Fahrradfahrer, Rentner, Landwirte, 15- und 100-Jährige: Alle haben uns ihre Geschichte erzählt. Manche hatten nicht die Zeit oder Mittel, um ein Video zu drehen, aber alle haben uns unterstützt und Mut gemacht. 

Im Lauf des Frühjahrs und Sommers haben wir hunderte von Korrespondenzen geführt, alle sehr herzlich und manche sehr persönlich. Wir haben eure Sorgen geteilt – der Krieg in der Ukraine, ein kaputter Computer, das Referendum in Griechenland – aber auch eure Freuden. Manche von euch hatten noch nie ein Video gedreht und haben dadurch eine neue Leidenschaft entdeckt. 
Wir möchten all unseren Projektteilnehmern aus Russland, Italien, Schweden, Bulgarien, Deutschland, Frankreich und anderswo ganz herzlich danken. Wir wissen die Anstrengung und Zeit, die ihr investiert habt, sehr zu schätzen. Ganz zu schweigen von eurer Geduld und Liebenswürdigkeit, wenn wir euch gebeten haben, Dinge zu verändern, herauszuschneiden oder hinzuzufügen, umzuschreiben, neu zu machen, nochmal aufzuzeichnen oder anders zu formatieren. 

Danke an euch alle – auch an die Nachzügler! Durch euch haben wir ein lebendiges, vielfältiges und solidarisches Europa erlebt und atemberaubende und unbekannte Naturschauplätze entdeckt – dank eurer Bildsprache und eurer Worte.    

Ihr werdet von euren Beiträgen auf jeden Fall auf unserer Website hören, egal ob sie im Film verwendet werden oder nicht. Und natürlich werden wir gemeinsam die Organisation und den Ablauf des Klimagipfels COP 21 verfolgen, der Ende des Jahres in Paris abgehalten wird. 

Camille Houot

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016