|

Burundi: Die Spuren der Repression

Länder: Burundi

Tags: Pierre Nkurunziza, Jugend, Demonstration, Aufstände

Seit April 2015 wird Bujumbura, die Hauptstadt Burundis, von Unruhen heimgesucht. Die Demonstrationen richten sich gegen eine dritte Amtszeit von Präsident Pierre Nkurunziza, die gegen die Verfassung verstößt. Laut dem Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Menschenrechte wurden bislang 400 Menschen von der Polizei, der Armee oder ihnen nahestehende Milizen getötet. Noch mehr verschwanden spurlos. Die Regierung geht vor allem gegen junge Menschen aus den aufrührerischen Vierteln gewaltsam vor.  

 

Burundi : brutale répression

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016