|

Brüssel: Hilfe für die Traumatisierten

Länder: Belgien

Tags: Brüssel, Trauma, Attentate

Nach den Anschlägen versucht die belgische Bevölkerung, wieder in den Alltag zurückzufinden - so gut es eben geht. Dabei sind die physischen Verletzungen der Opfer längst nicht alles. 
Wer Angehörige verloren oder die Anschläge aus nächster Nähe miterlebt hat, braucht Hilfe - dabei sind die Einrichtungen auf ein solches Ausmass der Gewalt kaum vorbereitet. Dank einer Welle der Solidarität können sich Betroffene jedoch auch privat helfen lassen.