|

Brexit: Wohin steuern Belfast und Dublin?

Länder: Irland

Tags: Großbritannien, Brexit, nordirland

Mehr zum Thema

Sechs erste Auswirkungen des Brexit: In Nordirland fürchtet man sich vor dem Aufbrechen alter Wunden.

Die Grenze zwischen Irland und Nordirland ist 360 Kilometer lang. Bislang war es eine offene Grenze, deren Grenzverkehr reibungslos verlief. Das könnte sich ändern, wenn Großbritannien nach dem Votum für den Brexit die EU verlässt. Dann nämlich wäre es nicht nur eine Grenze zwischen zwei Ländern, sondern auch zwischen Großbritannien und der EU. Die Reportage von ARTE Journal zeigt, wie die Iren nördlich und südlich der Grenze zu den anstehenden Herausforderungen stehen.

"In Nordirland droht die Wahl dem Friedensprozess zu schaden." ARTE Info ist vor dem Referendum nach Belfast gereist, um mit dem Black-Taxi-Fahrer Peter Hughes zu sprechen.

Brexit : quel avenir pour Dublin et Belfast ?

 

Zuletzt geändert am 11. Juli 2016