|

Brexit: Die Bauern sind gespalten

Länder: Großbritannien

Tags: Brexit, Bauern, Schafe

Für die britischen Bauern steht beim Brexit einer der größten finanziellen Töpfe auf dem Spiel: die Subventionen aus der GAP, der gemeinsamen EU-Agrarpolitik. Im Jahr 2015 erhielten britische Farmer 3,1 Milliarden Euro an EU-Subventionen. Die britische Bauerngewerkschaft sprach sich vorsichtig gegen den Brexit aus. Dabei sind Farmer sonst eher konservativ und beschweren sich über zu viel EU-Regulierung, zum Beispiel wie krumm die Gurke sein darf. Aber jetzt steht viel Geld auf dem Spiel, einige Farmer haben wegen zu geringer Milchpreise aufgegeben und andere Bauern fragen sich, ob sie nach dem Brexit noch genug polnische Arbeiter zum Gemüse-Ernten finden.

Großbritannien: Die Bauern und der Brexit

 

Zuletzt geändert am 18. Juni 2016