Brasilien: Aus der Traum

ARTE Reportage - Samstag, 7. März 2015 - 18:05

Länder: Brasilien

Tags: Ölreserven, Korruption

Vor zehn Jahren versprachen die gewaltigen Gas- und Ölreserven vor Brasiliens Küste dem ganzen Land Fortschritt und Wohlstand, rückte das Land doch mit ihrer Hilfe auf den achten Rang der Erdöl exportierenden Nationen in der Welt. Spätestens die Korruptionsskandale der letzten Monate rückten die Spitze von Petrobras in ein ganz neues trübes Licht – und mit den Managern geriet auch die Regierung ins Taumeln. 

Brésil : soleil noir

Brasilien ahnt mit Grausen, wie tief der Sumpf der Korruption inzwischen reichen könnte: Die fallenden Ölpreise lassen die Ausbeutung der Offshore-Felder immer weniger rentabel werden, die Kurse des nationalen Erdölkonzerns Petrobras sinken, das Wachstum des ganzen Landes auch. Nun hören sie auch wieder die Stimmen derer, die die dunkle Seite des Ölbooms schon lange beklagen: Naturschützer und Fischer, deren Fangründe durch Lecks in den Leitungen und die Rücksichtslosigkeit der Unternehmen zerstört wurden.    

Alexandre Anderson ist Vorsitzender einer Vereinigung von Fischern in der Bucht von  Guanabara – dort lohnt es sich nicht mehr auszufahren, denn die Fischgründe sind verseucht vom Öl. Seit Alexandre dagegen protestierte, wird er regelmäßig mit dem Tode bedroht, doch er lässt sich nicht davon abhalten, für seine Fischer weiter einzutreten. Unsere Reporter reisten durch Brasilien um Bilanz zu ziehen: Haben die Politiker ihre Versprechen halten können, den neuen Reichtum durch das Öl gerecht im Volk zu verteilen? Die Antwort lautet leider "Nein".    

 

Von Frédérique Zingaro, Mathilde Bonnassieux und Georges Tillard - ARTE GEIE / Hikari Films – Frankreich 2015

 

Hören Sie unser Interview mit der Reporterin:

 
Was ist dran am Skandal um Petrobras, der Brasilien in Unruhe versetzt? 
Unsere Infografik sorgt für einen Überblick.

 

Grafik: Mikael Cuchard, Donatien Huet, Janina Schnoor

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016