|

Borg/McEnroe: Enfant terrible versus Tennis-Jesus

Länder: Deutschland

Tags: Tennis, Kino, Schweden, Norwegen, Danemark

Für Tennisfans war es das Spiel des Jahrhunderts - das Wimbledonfinale am 5. Juli 1980. Der Däne Janus Metz Pedersen hat das Duell zwischen dem kalkulierenden Altmeister Björn Borg und dem rebellischen, jüngeren John McEnroe nun verfilmt. So originalgetreu wie möglich mimt der Schwede Sverrir Gudnason, den man aus Mankells Wallander kennt, Borg. Shia LaBeouf, der für eine der Hauptrollen in Transformers mehrfach ausgezeichnet wurde und durch seine schrägen Aktionen als Performancekünstler bekannt ist, spielt McEnroe. Borg/McEnroe erzählt von der Einsamkeit, die mit dem Erfolg kommt, von der Angst der beiden Gegner und auch davon, wie die Tennisspieler jenseits des Spielfeldes ticken.

Deux icônes du tennis au cinéma
Enfant terrible versus Tennis-Jesus Für Tennisfans war es das Spiel des Jahrhunderts - das Wimbledonfinale am 5. Juli 1980.  Enfant terrible versus Tennis-Jesus

 

Zuletzt geändert am 8. November 2017