|

Berliner Volksbühne: Streit um neuen Intendanten

Länder: Deutschland

Tags: Theater, Kultur, Berlin

An der Berliner Volksbühne wird um die Nachfolge Frank Castorfs gestritten, der das Theater über ein Vierteljahrhundert geleitet hat. Neuer Intendant soll Chris Dercon werden, derzeit Direktor der Modern Tate Gallery in London. Aber der kommt bei Volksbühne nicht an. 

Kaum eine Entscheidung in der Berliner Kulturpolitik wurde jemals öffentlich so diskutiert und beklagt, wie der Intendantenwechsel an der Volksbühne im September. Ein Vierteljahrhundert hat der Ausnahmeregisseur Frank Castorf das Theater geleitet, geprägt und es zu einem der bedeutendsten Sprechtheater der Welt gemacht. Auf seinen klassisch linken Geist soll nun der Museumsleiter Chris Dercon folgen, derzeitiger Direktor der Modern Tate Gallery in London. In einem offenen Brief haben ihm die Mitarbeiter der Volksbühne nun kollektiv das Vertrauen entzogen.

Berliner Volksbühne: Streit um neuen Intendanten

 

Zuletzt geändert am 28. Juni 2016