|

Benjamin Millepied verlässt die Pariser Oper

Länder: Frankreich

Tags: Ballet, Tanz, Oper, Paris

Der französische Star-Choreograph Benjamin Millepied, Ehemann von US-Schauspielerin Natalie Portman, verlässt die Pariser Oper. Der 38-jährige Millepied hatte die Leitung des Opernballetts erst im November 2014 übernommen. Tänzerin Aurélie Dupont tritt seine Nachfolge an. 

 

 

Benjamin Millepied verlässt die Pariser Oper

 
Millepieds Kritik an den alten Hierarchien der Oper

Die Nominierung des glamourösen Tänzers und Choreographen für die Pariser Oper Anfang 2013 - damals war er erst 35 Jahre alt - war eine Sensation. In Paris machte er sich schnell daran, alte Hierarchien und Traditionen in Fragen zu stellen und brachte frischen Wind in das altehrwürdige Haus. 

Damit eckte er aber auch an: Dass er kürzlich in einem Dokumentarfilm die Tänzerausbildung an der Oper als zu starr kritisierte und sagte, Ballett könne manchmal "tödlich langweilig" sein, soll laut dem Magazin "Paris Match" bei manchen im Opernhaus gar nicht gut angekommen sein.

 

Millepied, der Star-Tänzer

Millepied wurde in den USA ausgebildet und machte Karriere im "New York City Ballet", wo er 2002 Erster Tänzer wurde. 2010 lernte er am Set des Hollywoodstreifens "Black Swan" Natalie Portman kennen. Die beiden heirateten und haben einen kleinen Sohn. 2011 gründete Millepied in Los Angeles seine eigene Kompanie, das "L.A. Dance Project".

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016