|

Bahn in Spanien: Privatisierung mit hohen Risiken

Länder: Spanien, Großbritannien

Tags: Europa, Bahn, Privatisierung

Die Ermittlung der Woche befasst sich mit der Öffnung des europäischen Schienennetzes. 2015 unternimmt die EU nach Maßnahmen zur Liberalisierung des grenzübergreifenden Schienenverkehrs und des Gütertransports den letzten Schritt zur Integration des europäischen Schienenraums.

Als Ergänzung zur Fernsehsendung bietet VOX POP  jede Woche im Internet eine Vertiefung der behandelten Themen sowie Hintergrundinformationen an. Hier finden Sie weiterführende Artikel und Dokumente, auf die sich unsere Journalisten bei ihren Recherchen gestützt haben.

Diese Woche geht es um die Privatisierung des europäischen Schienenverkehrs und deren Auswirkungen auf die Zugsicherheit.  Bei seiner Untersuchung stellte das Vox-Pop-Team fest, dass das Eisenbahnunglück von Santiago de Compostela im Juli 2013, bei dem 79 Menschen ums Leben kamen, vermeidbar gewesen wäre

 

Privatisierung: Die EU will die Bürger für ihre Pläne gewinnen

Ziel der EU-Verkehrspolitik ist der Aufbau eines transeuropäischen Transportnetzes mit privaten Betreibern. Der Schienenverkehr soll demnach ähnlich organisiert werden wie der Luftverkehr, der unabhängig von den Fluggesellschaften verwaltet wird. Die Europäische Kommission informiert auf ihrer Website über den Stand ihrer Schienenpolitik und wirbt für deren Ziele.

Montag, 31. März

01:45

Vox Pop

Eisenbahn in Europa

 

 

In Großbritannien steht Sicherheit nach wie vor im Mittelpunkt

Züge gelten als eines der sicherstes Verkehrsmittel, und in Großbritannien hat sich die Privatisierung des Bahnsektors in dieser Hinsicht positiv ausgewirkt: Die Zahl der Schienenunfälle ist seitdem stark zurückgegangen. Die BBC befasst sich mit der Frage, inwieweit dieser Rückgang tatsächlich den privaten Betreibern zu verdanken ist.
Die Tageszeitung The Guardian bietet auf ihrem Datablog Informationen und Grafiken über die Sicherheit des Schienenverkehrs in Europa. Daraus geht hervor, dass Deutschland das europäische Land mit den zweitmeisten Eisenbahnunfällen ist – aber auch das mit dem höchsten Schienenverkehrsaufkommen.
Bonus-Feature der Guardian-Website: Alle Daten können heruntergeladen werden.

ZURÜCK ZUR STARTSEITE

 

Zuletzt geändert am 16. Januar 2017