ARTE Junior, das Magazin - 6. September

ARTE Journal Junior - Sonntag, 6. September 2015 - 9:15

Länder: Welt

Tags: AJJ, Mexiko, Bühnenlicht, Verkehrssicherheit

Hallo, willkommen beim ARTE Journal Junior. Diese Woche lernen wir Frida aus Mexiko-Stadt kennen. Und bevor der Sommer ganz vorbei ist, fahren wir noch zu einem Musikfestival in Südfrankreich und sehen uns an, wer dort das Bühnenlicht steuert. Außerdem lernen wir mehr über ein sehr wichtiges Thema: die Verkehrssicherheit.

 

Hast du Fragen zur Aktualität oder zu Sachen, die um Dich herum geschehen; zu zwischenmenschlichen, sozialen oder kulturellen Themen? Wir wollen Deine Fragen gerne in einer unserer nächsten Sendungen beantworten. Schick uns einfach eine E-Mail an die Adresse: artejournaljunior@arte.tv Und vergiss nicht, uns Deinen Vornamen zu nennen und die Stadt in der Du lebst.

Zunächst besuchen wir Frida. Sie ist zehn Jahre alt und lebt in Iztapalapa, einem sehr armen Viertel von Mexiko-Stadt. Dort, im Osten von Mexikos Hauptstadt leben fast zwei Millionen Menschen. Frida möchte Tierärztin werden. Eine ihrer zwei Katzen hat sie von der Straße gerettet.  

Portrait d'enfant : Frida au Mexique

Ungefähr 4000 Menschen sterben in Deutschland jedes Jahr im Straßenverkehr. Aber was sind die häufigsten Ursachen für Verkehrsunfälle? Und wie kann man sich am besten schützen? Wir nehmen die Sicherheit im Straßenverkehr etwas genauer unter die Lupe. Schüler aus Duttlenheim im Elsass haben uns dazu befragt. 

 

Dossier: Verkehrssicherheit

Der Sommer ist auch die Zeit der Open-Air-Konzerte und der Musikfestivals. Und damit die Stimmung gut ist, arbeiten daran eine ganze Menge Menschen: Musiker natürlich, aber auch viele Techniker. Sie sind zum Beispiel für das Licht auf der Bühne zuständig. Denn ohne die richtige Beleuchtung wäre ein Konzert ja nur halb so spektakulär. Wir waren in Südfrankreich, auf dem Jazzfestival in Marciac und haben uns angeschaut, wer dort für das richtige Licht verantwortlich ist. 

 

Reportage : un ingénieur lumière à Marciac

 

Zuletzt geändert am 8. Dezember 2016